Schulbesuch, Studium,

Work & Travel Down Under

Telefon Büro Dortmund: +49 (231) 58 62 482
Telefon Büro Hamburg: +49 (40) 5525725
E-Mail: info@studying-down-under.de

Facebook

Interessiert an einem Aufenthalt in Kanada? Dann geht es hier weiter...

Erfahrungsberichte Queensland

MarenB2

SimonSimon, Kawana Waters SHS:

Liebe Frau Meinert,
das neue Jahr hat bei uns etwas turbulent begonnen, daher sind wir spät dran, möchten es aber nicht versäumen, Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr zu wünschen!
Für uns wird es ja langsam richtig spannend. Am Samstagmorgen ist Abflug und die Koffer sind schon fast fertig gepackt. Inzwischen haben wir einige emails mit der Gastfamilie ausgetauscht, die jetzt sehr nett klingen. Wir möchten uns nochmal ganz herzlich für ihr Engagement und ihre Geduld bedanken. Spätestens nach Simons Rückkehr werden wir nochmal berichten.

Lilith, Caloundra SHS:

Please find attached a recent “Student Activity report” following our first social gathering for the year held last Sunday. This event gave our new international students a little bit more confidence to start here and already new friendships are blossoming!
Helen

Caloundra 2017

Antonia, Mackay North SHS:

Liebe Frau Englisch, liebe Frau Meinert,
auf diesem Wege möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich für die Betreung und Beratung vor und während Antonias Australien-Aufenthalt bedanken! Sie waren ein tolles Team, hatten immer ein offenens Ohr, Geduld und waren schnell erreichbar, wenn es mal brannte. So konnten wir Eltern unsere Tochter beruhigt ziehen lassen. Reich an Erfahrung kam sie wieder zurück. Die meisten Probleme konnte sie zwar selber lösen, aber es war ein gutes Gefühl, Sie beide hier in Deutschland als Ansprechpartner zu wissen. Herzlichen Dank dafür! Auch der gemeinsame Nachmittag war toll organisiert und sehr aufschlussreich auch für uns Eltern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, vorallem weiter hin viele glückliche Vermittlungen und grüßen herzlich!

Maren, Mountain Creek SHS:

Hallo,
nun bin ich schon einen ganzen Monat am anderen Ende der Welt, weit weg von meiner Heimat und die Zeit ging unglaublich schnell vorrüber. Ich habe schon total viel erlebt, mit meiner Gastfamilie läuft alles super und auch in der Schule bin ich für den Anfang ganz gut dabei. Momentan muss ich einige Assessments machen, die mir nicht alle leicht fallen aber die Lehrer unterstützen mich so viel sie können, das gibt mir ein sicheres Gefühl im Unterricht aber auch allgemein in der Schule. Alles in allem hatte ich einen tollen ersten Monat, mit super Wetter – für den Winter. Anbei noch ein paar Fotos für die Webseite oder einfach nur so ;)
Viele liebe Grüße vom anderen Ende der Welt, Maren
 

Julia, Urangan High School, Hervey Bay:

Hallo,
ich wollte mich auch noch mal bei Ihnen melden. Ich bin sehr gut in Hervey Bay angekommen und habe mich auch schon gut eingelebt. Natürlich habe ich auch Heimweh, aber da ich immer noch Kontakt zu allen habe und mich die meiste Zeit mit anderen Dingen beschäftige ist das ok:)
In die Schule gehe ich jetzt auch schon seit zwei Wochen. Sie fängt erst um 9 Uhr an und hört schon um 3 Uhr auf, das ist super, ich kann nämlich mehr schlafen:) sonst ist die Schule ganz okay, ich verstehe zwar nicht alles aber das meiste.

Die Menschen hier sind sehr freundlich und offen. Ich habe auch schon ein paar Freunde gefunden. Mit den Australiern ist das ein bisschen schwieriger, aber das wird bestimmt noch. Die Fächer, die ich gewählt habe, habe ich inzwischen auch schon ausprobiert und bin mit allen soweit zufrieden, nur eines habe ich gewechselt, bin damit jetzt aber auch glücklich:)
Mit meiner Gastfamilie komme ich sehr gut klar. Im Moment sind die Eltern meiner Gastmutter mit ihren kleinen Nichten zu Besuch. Sie sind sehr süß, wachen nur leider früh auf.
Vielen dank, dass sie mich dabei unterstützt haben bei den Vorbereitungen für diesen Aufenthalt! Ich bin sehr froh, mich dazu entschieden zu haben.
Liebe Grüße, Julia

Franka KoalaFranka, Caloundra SHS:Franka

Hallo Frau Meinert, hallo Frau Englisch,
ich wollte mich nur für ihre Unterstützung bedanken. Australien ist so einzigartig und toll und ich möchte am Liebsten gar nicht mehr weg. Ich spiele hier Oztag, Basketball und gehe surfen. Meine Gastfamilie ist total nett und ich hab viele neue Freunde gefunden. Ich bin so froh das ich hier bin. Danke für alles.
Viele Grüße,
Franka

Hi Elke

Just a quick email to let you know that Franka arrived safely this morning at Brisbane International airport and is now with her host family here on the Sunshine Coast. Poor Franka walked out of customs so tired that she wasn’t looking for signs with her name on it. I was madly looking up her file & then on facebook for an updated photo where I spotted her thankfully nearby. She got a big, big hug from me and was all good once she realised I was there to collect her. I think she said she only had one hours sleep on the Dubai/Brisbane flight so I’m sure she will sleep well this afternoon & then again overnight and into the morning.

Emily, Kirwan SHS, Townsville:Emily4

Liebe Frau Meinert,
es passiert hier so viel! Zu erst einmal: ich bin sehr glücklich und so froh dass ich hierher gekommen bin! Ich liebe meine Schule, sie ist zwar sehr groß, aber ich habe hier viele nette Freunde gefunden. Es ist ganz anders als in Deutschland, jeder trägt hier eine Schuluniform und man hat nicht eine konstante Klasse sondern man wählt seine Fächer und kommt immer zu den Lehrern in den Klassenraum. Die Koordinatoren für die Internationals sind sehr nett und kümmern sich gut um uns. Ich hatte ein paar Probleme mit meiner Gastfamilie, meine Gastschwester aus Norwegen ist deswegen auch an die Sunshine Coast umgezogen. Jetzt geht es mir aber besser, wir machen viele kleine Reisen und waren schon in Brisbane, in den Atherton Tablelands, fahren nächstes Wochenende nach Cairns und dann nochmal campen. Mit den Internationals haben wir bald ein Camp in Airlie Beach, da freue ich mich auch schon drauf! Ich schicke noch ein paar Fotos von den Sachen die ich bisher so hier in Townsville gemacht habe, ich war schon auf Magnetic Island - sehr schön, bei mehreren Football Spielen und bei Crystal Creek, einer Quelle eine Stunde entfernt.
Viele liebe Grüße von der anderen Seite der Welt und entschuldigt mein Deutsch, Emily

sebastianSebastian, Caloundra SHS:

Hallo Frau Meinert,
herzlichen Dank für die Zusendung des tollen Zeugnis & die guten Wünsche. Sebastian hatte eine rundum tolle Zeit mit einer sehr netten Gastfamilie, in der er sich sehr wohl gefühlt hat. Er wird Sie in den nächsten Tagen selbst anrufen und kurz berichten. Lieben Dank für Ihr Engagement. Sollte Caroline in 2 Jahren ebenso nach Australien wollen, werden wir uns bei Ihnen melden. Sebastian's Gastfamilie würde Caro dann gerne aufnehmen. Wir wünschen Ihnen nun schöne, gemütliche Weihnachtsfeiertage im Kreise Ihrer Lieben und einen gelungenen Start in ein gesundes und tolles 2016 !!
Herzliche Grüߟe aus Düsseldorf
Brigitte & Philipp & Sebastian & Caroline

 

Aleksandra, Tannum Sands SHS:

Hi Elke,
Just a quick note to let you know that Aleksandra arrived in Gladstone today - safe and sound.
Attached is a photo of her with her host family - Mark and Fiona Hodge and their sons Caleb, Josh and Noah.
Kind Regards
Nerida

cedric f

Cedric, Kawana Waters SHS:

Liebe Frau Meinert,
Cedi geht es super!!! Ich glaube, er kommt nie zurück! Er versteht sich super mit der Familie und mit dem brasilianischen Gastbruder passt es auch perfekt!!!! Besser geht´s wohl nicht. Ich hoffe nur, die Jungs machen nicht zu viel Quatsch....

Dear Elke,
I have attached a photo of Cedric in full school uniform.

Kind regards, Vicki

kristinaKristina, Smithfield SHS, Cairns (die Schule hat einen eigenen Radiosender!):

Hallo,
ich bin gut in Cairns angekommen und meine Gastfamilie ist sehr nett. Wir koennen uns am Dienstag gerne treffen. Ich habe bis 2:25 Schule und von 11:00 bis 11:40 lunch break.
Liebe GrüssƒƒŸe, Kristina

(Bei meinem Queenslandbesuch habe ich Kristina besucht, ihr gefällt es sehr gut und die Schule hat nur wenige andere deutsche Schüler. Mit der Gastfamilie versteht sie sich sehr gut!)

Anne, Pimlico SHS, Townsville:

Hallo Frau Meinert!
Anne ist gut in Townsville angekommen. Sie ist kaputt und hat etwas Heimweh, ist aber herzlich und offen empfangen und aufgenommen worden. Das Foto zeigt sie (rechts) zusammen mit Carla (links) am Düsseldorfer Flughafen.
Herzliche Grü߃ƒŸe

Carla, Maroochydore SHS:

Hallo Frau Meinert,
ich bin jetzt seit eineinhalb Wochen wieder in Deutschland. Es war eine wundervolle Zeit in Australien und ging viel zu schnell rum. Mit meiner Gastfamilie hab ich mich immer super verstanden und hab mich sofort wohlgefuehlt. Auch an der Schule hat alles gut geklappt und ich habe alle meine Fächer, die ich gewählt hatte bekommen. Es war ein bisschen schade das viele Deutsche in meinem Jahrgang waren und man nicht vermeiden konnte Faecher zusammen zu haben. Die Aufteilung der Austauschschüler hätte von der Schule besser aufgeteilt werden können für die Klassen. Sonst hat man aber gute Erfahrungen an der Schule gemacht und es hat alles gut geklappt. Ich möchte mit meiner Familie in Kontakt bleiben und ich bin mir sicher, dass ich wieder nach Australien kommen werde.

Liebe GruessƒƒŸe, Carla

Dear Elke,
Carla has arrived safely and is now settling in with her host family.
Regards, Brenda (Homestay Co-ordinator)

marcMarc, Gladstone SHS:

Hallo Frau Meinert,
seit 2 Wochen bin ich nun leider auch wieder zurück im kalten Deutschland.
Mein halbes Jahr in Gladstone hätte ich mir nicht schöner vorstellen koennen. Alles war perfekt, meine beiden Gastfamilien waren so nett und ich habe mich wirklich wie zu Hause gefühlt. Die ersten Wochen waren natürlich nicht ganz so leicht, aber ich habe sehr schnell Anschluss gefunden und viele neue Freundschaften geschlossen. Die Schule war sehr schön und die Lehrer waren immer für mich da, wenn ich ein Problem hatte, dazu kam noch, dass ich mit nach Brisbane auf Band Tour durfte, da die Schule mir die Möglichkeit geben wollte, etwas mehr von Australien zu sehen.
Im ersten Term habe ich in der Fu߃ƒƒŸball Schulmannschaft gespielt und auch den Pokal gewonnen. Der ca. 20 min entfernte Beach war am Wochenende oft ein Ziel, Skimboarden, Cricket spielen, oder einfach nur etwas schwimmen. Ich habe so viel Neues über die Kultur gelernt und die Australier sind einfach alle super nett. Am Wochenende war ich oft mit Freunden an einem gro߃ƒŸen See campen und tagsüber waren wir mit einem Jetski tuben. Unter freiem Himmel ohne Zelt zu campen ist echt schon ein Abenteuer, aber es hat immer riesig Spaß gemacht. Am Ende meines Aufenthalts haben mich meine Eltern in Gladstone abgeholt und wir sind zusammen nach Sydney gefahren. Das war noch ein sehr schöner Abschluss, obwohl ich gar nicht mehr zurück wollte. Meine nächste Urlaubsreise nach Gladstone ist schon in Planung. Vielen Dank für alles, Marc
 
Hallo Frau Meinert,
nun habe ich schon fast die Hälfte meiner Zeit hinter mir und es gefällt mir sehr gut. Ich habe mich gut eingelebt und die Familie ist richtig nett. Ich habe viele neue Freundschaften an der Schule geschlossen und einiges unternommen. Es gab zum Beispiel ein paar Ausflüge zum Strand oder zum shoppen in die Mall. Mit meiner Schule war ich auch schon für eine Woche in einem Camp in Brisbane. In den September Ferien geht es an der Sunshine Coast mit meiner Gastfamilie, da freue ich mich ziemlich drauf. Ich stehe noch in Kontakt mit Corinna die sich ja in Townsville aufhält, wir tauschen regelmä߃ƒŸig ein bisschen aus was wir so erlebt haben. Der so ziemlich einzige Kritikpunkt hier drüben ist, dass eine "Lady" aus der Schule Formulare verlangt für jede kleinste Aktivität, wenn es nach ihr geht muss ich, wenn man nur au߃ƒŸerhalb Gladstones einkaufen geht ein Formular ausfüllen, dass meine Eltern in Deutschland unterschreiben müssen. Das ist manchmal ziemlich nervig und an der ein oder anderen Stelle auch ein bisschen lächerlich wie meine Gastfamilie, meine Eltern und ich finden. Sonst ist aber wirklich alles super hier und ich genie߃ƒŸe die Zeit sehr.
 
Die erste Rückmeldung aus Australien kommt meist recht schnell:
We wanted to let you know that Marc arrived safely in Gladstone. I have attached a photo of Marc with his homestay family.
Lorraine McCamley
Homestay Coordinator
 

Christina, Pimlico SHS, Townsville:lena townsville

Hallo Frau Meinert, Hallo Frau Englisch,
ich bin jetzt seit einem Monat in Townsville und wollte mal eben berichten, wie es mir so geht. Das Wetter ist dafür, dass hier ja momentan Winter ist echt klasse, jeden Tag um die 25 Grad bei strahlend blauem Himmel. Ich habe seit drei Wochen Schule und die gefällt mir total gut. Der Unterricht ist irgendwie interessanter als in Deutschland und die Lehrer sind alle total nett. Man hat auch eine viel größere Auswahl an Fächern, die man wählen kann. Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich auch super und die Sprache ist auch kein Problem mehr. In zwei Wochen werden wir (die 11 Internationals an unserer Schule) anfangen für unseren Tauchschein zu trainieren, um Ende August bei einem Tauchausflug mitmachen zu können. Darauf freue ich mich schon sehr. Mir geht es hier wirklich sehr gut und ich bereue es keine Sekunde, hergekommen zu sein.
Liebe Grüße aus Australien, Christina

Leander, Miami High SHS, Gold Coast:

Liebe Gundel, liebe Elke,
ich wollte Euch immer nochmal danke sagen für das Zeugnis von Leanders letztem Term, das Ihr mir freundlicherweise übesendet habt.
Wir hatten zuvor Ende Juni zwei erlebnisreiche Wochen in Australien, waren zum Schnorcheln am GBR, einige Tage an der Gold Coast und dann noch in Sydney und Umgebung. Ich habe auch super Einblick in den Alltag bekommen, in die teils abenteuerlichen Lebensbedingungen der Internationals und in die beeindruckende Natur des Landes. Mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen war überhaupt nicht schwer. Leo hat sich nach der Rückkehr hier schnell und gut eingelebt, fühlt sich an der neuen Schule und in der alten Heimat auch wieder sehr wohl.
Alles Gute für Euch für die Zukunft!
Mit den besten Grü߃ƒƒŸen, Annelie

 

jonathan

Jonathan, Kawana Waters SHS, Sunshine Coast:

Auch Jonathan habe ich im Februar während meines Aufenthalts besucht. Wie an allen anderen Schulen, ist die Betreuung vor Ort sehr gut!

 

Sarah, Mountain Creek SHS, Sunshine Coast:

Hallo Frau Meinert,
ich wollte mich auch mal wieder melden aus dem weit entfernten Australien. Mir gefällt es hier immer noch sehr gut und ich habe schon viele nette Leute kennengelernt. Mit meiner Gastfamilie ist auch alles in Ordnung, ich finde sie total super.
Wir hatten ja bis zum 3. Oktober zwei Wochen Ferien. Ich habe eine Outback Tour gemacht, die ich total spannend fand. Wir haben viel gesehen und ich bin sogar auf den Ayers Rock geklettert. Auch auf der Reise habe ich viele Leute kennengelernt. Es sind ja nur noch 2 Monate und dann kommen mich meine Eltern besuchen und wir machen Urlaub an der Ostküste.

Hallo Frau Meinert,
ich hatte heute meinen ersten richtigen Schultag. Ich war ziemlich aufgeregt, da ich mir nicht sicher war ob ich alle Klassenräume finde. Aber es hat alles geklappt. Mit der Sprache muss ich mich noch ein bisschen mehr anfreunden, es ist ziemlich anstrengend den ganzen Tag englisch zu reden.

Patrick, Caloundra SHS, Sunshine Coast:

Gooday Elke,
ich dachte ich melde mich nochmal, nachdem ich nun seit ca 3 Monaten an der Sunshine Coast bin. It´s awesome!!
Surfen, sun, schule ist auch ganz cool und ich habe ziemlich viele Freunde mit denen ich auch immer was mache.
Auf jeden Fall gefällt es mir supergut. Komme auch grade von einem 2 Wochen Outback Trip Sydney-Darwin wieder, der auch einfach nur genial war.
Wie du siehst eine durch und durch positive Rückmeldung!
Hoffe dir geht auch gut,
ganz liebe Grü߃ƒƒŸe Patrick (or as they call me here "Patty" ) joan1

Joan, Coolum SHS, Sunshine Coast:

Am 18. September bin ich wieder gut in Deutschland eingetroffen und habe mich sehr gefreut meine Familie zu treffen. Der Tag meiner Ankunft war desweiteren der Geburtstag meines Bruders. Meine Gasteltern haben mich nach Brisbane gebracht und mein gesamter Rückflug hat gut geklappt.
In Australien hatte ich eine sehr schöne Zeit und habe viele gute Freunde kennengelernt. Meine Gastfamilie war ausgesprochen nett und ermöglichte mir einen sehr angenehmen Aufenthalt. Mit meinem Gastbruder Ryan verstand ich mich gut und er half mir Kontakte mit australischen Schülern zu knüpfen. Mit der Schule war ich gut beraten und sehr zufrieden. Die Schüler und Lehrer waren nett und es gab nicht zu viele Deutsche, was sehr gut war und ich zu schätzen wusste.Von deutschen Schülern an anderen High Schools habe ich erfahren, dass sie in der Schule hauptsächlich mit Deutschen zusammen waren. So etwas finde ich schade.
Ich unternahm eine Reise nach Fraser Island, die mir sehr gut gefiel. Wir campten am Strand, wanderten in "Wüsten", fischten Haie aus dem Meer und beobachteten Dingos. Au߃ƒŸerdem besuchte ich "Australia Zoo" mit einigen anderen Austauschschülern aus Brasilien und Italien. Das Kängurufüttern hat uns besonders gut gefallen. Gerne hätte ich meinen Aufenthalt in Australien verlängert, da ich mich dort sehr wohl fühlte. Doch auf Grund des anstehenden Kurssystems war dies leider nicht möglich.
Dank Ihrer schnellen und guten Organisation für meinen Auslandsaufenthalt, lief alles absolut perfekt. Ich finde Sie haben sich bei der gesamten Vorbereitung sehr viel Mühe gegeben. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen recht herzlich bedanken.
Sollte sich jemand in meinem Bekanntenkreis für einen Auslandsaufenthalt interessieren, so möchte ich Sie sehr gerne empfehlen.
Liebe Grüße von Joan

Und noch eine sehr nette E-Mail der Eltern:joan3

Liebe Frau Meinert,
am 18. September, ist Joan von seinem Australienaufenthalt wieder zurückgekehrt. Es war ein schöner Moment für die ganze Familie, besonders für Julian, denn er hat sich sehr auf seinen Bruder gefreut und es war auch noch sein Geburtstag. Joan hatte eine wunderbare Zeit in Queensland an der Sunshine Coast und kam überaus glücklich nach Deutschland zurück. Zu gerne hätte er seinen Aufenthalt verlängert, doch er wollte wie geplant mit seinen Freunden die Schule in Deutschland fortsetzen. Aufgrund von G8 ist es nicht mehr möglich im 11. Schuljahr zu fehlen, da hier das Kurssystem der Oberstufe beginnt und die Punkte bereits für das Abitur zählen. Joan hatte ja groߟes Glück mit seiner ersten Familie, die ihn sehr nett aufgenommen haben, solange die eigentliche Gastfamilie noch im Urlaub war. Dort hatte er einen guten Einstieg, denn die Gastfamilien waren befreundet und die Häuser lagen in nächster Nähe zueinander. Auch der deutsche Gastbruder war nett und für 5 Tage ܃ƒƒœberbrückung war dies eine akzeptable Lösung. Sie konnten die Zeit gemeinsam gut nutzen und es entstand auch eine nette Freundschaft daraus. Als Joan dann zu seiner eigentlichen Gastfamilie zog und alles super war, hätte er am liebsten gleich verlängert. Die Eltern waren nett und interessiert. Sie unterhielten sich gerne über viele Dinge mit ihm und umgekehrt. Auch mit dem ein Jahr älteren "housebrother" verstand er sich sehr gut. Zudem gingen sie in die gleiche Jahrgangsstufe und hatten zusammen Sport. ܃ƒƒœber die Schule konnte man viele Kontakte knüpfen. In den Pausen lief dies gut über sportliche Aktivitäten. Es befanden sich etwa 10 deutsche Schüler an der Schule. Sehr ok, wenn man bedenkt wieviele es an anderen Schulen
sind. Bei manchen Schulfächern konnte man zwischen A und B oder C wählen. Wobei B die mittlere Schwierigkeitsstufe und für einen 3 monatigen Aufenthalt angemessen war. Es bildete sich eine nette Gruppe mit Deutschen, Australiern und Brasilianern während dieser 3 Monate. Nach der Schule verbrachten sie viele schöne Stunden zusammen am Strand. Sie verabredeten sich für das Kino, oder besuchten sich gegenseitig.
Die Reise für die "Internationalen"nach Fraser Island war natürlich ein Highlight. Am Tag zuvor hatte Joan einen Sturz mit dem Fahrrad und zog sich offene Schürfwunden zu. Doch er war froh, da߃ƒƒŸ er trotz  seiner Verletzungen mitfahren konnte. Ein Mitschüler, dessen Eltern Ärtze sind, hatte gutes Verbandszeug dabei und half ihm während der Tour mit der Wundversorgung. Auch hier entstand eine sehr nette Freundschaft während der Reise. Au߃ƒƒŸerdem machten sie noch einen Ausflug in den Zoo. Auch ein Highlight mit den vielen Kängurus und Koalas. Diese wunderbare Zeit in Queensland wird Joan und seinen Freunden in ewiger Erinnerung bleiben, die Familie, die Freunde und eine fantastische Landschaft, eine Zeit die man nicht missen möchte. Ich hoffe, Sie können sich nun ein wenig vorstellen welch' schöne Zeit Joan in Australien hatte.
Doch vorallem möchten wir uns bei Ihnen Liebe Frau Meinert für die tolle Organisation ganz herzlich bedanken. Für die sehr gute Beratung, die vielen Gespräche, die schnelle Bearbeitung, die mit ein wenig Glück zu einem supertollen Ergebnis geführt hat.

 

lea reber

Lea, Pimlico SHS, Townsville:

Hey my stay here was really really awesome! Thank you so much for everything you did! My parents arrived safely and we had 4 great weeks together. We are in Sydney now and we love it. On Thursday we fly back home I'm really excited on one hand but sad on the other! I'm going to send you some pictures when I'm back!


Hanna, Sunshine Beach SHS:

Mail von Hannas Vater:

Moin Frau Meinert,

der Abschied am Flughafen war dann doch recht tränenreich, ist auch o.k. Montag hatte ich schon telefonisch Kontakt mit Hanna, sie war natürlich k.o.und überwältig von allen Eindrücken bisher. Von ihrer Gastmutter Debora ist sie ganz begeistert, fühlt sich sehr gut angenommen von ihr! Dienstag hatte sie schon eine kleine Dinnerparty arrangiert mit ihren Kindern und Freunden! Da war Hanna hin und weg! Ihr geht es wirklicht gut!
Danke für das Treffen in HH, war sehr gut gemacht!
 
aleida1Aleida, Tannum Sands SHS:

Meine Zeit in Australien ist zu Ende gegangen, doch sie war eine der schönsten Zeiten in meinem Leben! Mit meiner Gastfamilie habe ich sehr viel erlebt und viele neue Erfahrungen gemacht. Ich habe mich wohlgefühlt bei ihnen und konnte eine gute Beziehung mit ihnen von Anfang an aufbauen. Mit meinen drei Gastgeschwistern hatte ich immer viel Spa߃ƒƒŸ und habe sie schon bald wie richtige Geschwister angesehen, auch in meinen Gasteltern konnte ich keine besseren Eltern für das halbe Jahr finden. Sie haben mir sehr viel ermöglicht und meine Zeit nur noch bereichert.
Auch mit der Schule war ich sehr zufrieden. Von Anfang an wurde mir bei jeder Frage geholfen, egal ob von Lehrern oder von Mitschülern. Dadurch, dass ich auch gleich am zweiten Tag feste Freunde gefunden hatte, mit denen ich bis zum Ende ein immer besseres Verhältnis aufgebaut hatte, fiel mir das Leben dort nur noch einfacher. Ich konnte ihnen Fragen stellen und meine Freizeit mit ihnen verbringen.
Ich bin mit meinen Freunden, als auch mit meiner Gastfamilie so gut klargekommen, dass ich immer noch in ständigem Kontakt mit ihnen stehe und diesen auch nicht wieder aufgeben will. Irgendwann werde ich sie sicherlich auch noch einmal besuchen und wieder eine schöne Zeit mit ihnen erleben.
Im Allgemeinen fand ich auch den Schulstoff schaffbar. Der Akzent war für mich persönlich auch nicht anders als der, den ich aus der Schule kenne. Somit konnte ich sie sofort ohne Probleme verstehen und hatte keine Eingewöhnungsschwierigkeiten. Au߃ƒƒŸerdem hat mir dieser wenige Akzent noch einmal enorm dabei geholfen meine Englischkenntnisse zu verbessern und für das normale Leben benutzen zu können.
Von Anfang an hat bei mir alles geklappt und ich war so zufrieden und glücklich, dass ich die ganze Zeit über kein Heimweh gehabt habe.aleida3
Das all dieses überhaupt erst einmal möglich war, habe ich Ihrer Hilfe zu verdanken. Sie haben mir überhaupt erst die Möglichkeit gegeben alles zu regeln: Einen geeigneten Ort zu finden, an dem ich meine Englischkenntnisse effektiv verbessern konnte und an dem ich die wunderschöne Natur und den Strand von Australien sah und dann einen Platz an einer Schule und in einer geeigneten Gastfamilie dort bekam. Außerdem waren sie immer ansprechbar, wenn man Fragen oder andere Unklarheiten hatte. Dadurch, dass ich vollkommen zufrieden mit Ihnen gewesen bin, habe ich keine weiteren Verbesserungsvorschläge, nur, dass sie so weitermachen sollen und dadurch noch vielen anderen eine wunderschöne Zeit im Ausland bescheren sollen! Auch im Namen meiner Eltern nochmals ein riesiges Dankeschön, weil sie wussten, wenn irgendwelche Probleme aufgetreten wären, dass sie sich jederzeit an Sie hätten wenden können zwecks Lösung.

 

elena2Elena, Bribie Island SHS:

Liebe Elke,
bis auf das es hier langsam kälter wird geht es mir super. Ich fühle mich sehr wohl in meiner Gastfamilie und in der Schule komme ich super klar und die vielen verschiedenen Fächerwahlmöglichkeiten sind unglaublich.elena1

Anbei ein Foto von einer Geburtstagsfeier wo wir Paintballing waren und eins wo ich mit meiner Familie campen war!

Liebe Grü߃ƒƒŸe, Elena

 

Lioba, Palm Beach Currumbin SHS:

Liebe Elke,
ich wollte ihnen einmal mitteilen, wie gut es mir hier in Australien, Surfer´s Paradise, geht. Ich bin hier jetzt schon über einen Monat und meine Schule ist echt super, letztes Wochenende war der Debutantinnen Ball und ich war eine der wenigen Internationals die teilgenommen hat, es hat sich echt gelohnt. Das Wetter ist super, schwer zu glauben, dass das noch Winter ist oder grad Frühling. Mein Englisch hat sich schon total verbessert und ich habe mich mit einigen Italienerinnen angefreundet, die sind total nett. Mit australischen Freunden ist es noch etwas schwer an der Schule, da wir über 90 Internationals sind, aber ich hab Vorteile durch meine Gastschwester, die in meinem Alter ist und auf meine Schule geht. Das ist alles viel zu viel, um es zu beschreiben. Au߃ƒƒŸerdem wollte ich mich erkundigen, wie das mit Verlängern ist, ich habe meine Eltern gefragt und die sind nicht abgeneigt, auch wenn es ihnen schwer fällt, mich länger gehen zu lassen, sie wollen dass ich herausfinde, wie viel das so kostet. Und ob es praktischer ist um 6 Monate oder 3 zu verlängern.

Grü߃ƒƒŸe von Down Under, Lioba

leaJohanna, Cairns SHS:

Liebe Frau Meinert,
es tut mir sehr leid, dass ich mich jetzt erst melde, aber leider stecke ich gerade mitten in der Klausurenphase und bin deswegen noch nicht dazu gekommen mich zu melden.
Ich war mehr als zufrieden mit Ihrem Service und Ihrer Unterstützung vor dem Australienaufenthalt. Auch wenn ich sie während des Aufenthaltes (Gott sei Dank) nicht kontaktieren musste, bin ich mir mehr als sicher, dass sie mir bei Problemen hilfsbereit und tatkräftig zur Seite gestanden hätten. Meiner Meinung nach gibt es eigentlich nichts, dass sie noch verbessern koennten. Ich war rund um zufrieden.
Ich hatte einen wundervollen Aufenthalt in Cairns und meine Familie haette nicht besser sein koennen. Wir sind wunderbar miteinander ausgekommen und uns gegenseitig sehr ans Herz gewachsen denke ich. Auch an der Schule waren alle total aufgeschlossen und es war ein leichtes neue Freunde zu finden. Australier, aber auch Brasilianer, Chinesen, Slovaken, Italiener und andere Deutsche. Es war mit Abstand die BESTE Zeit meines Lebens und wenn es mir möglich gewesen wäre, wäre ich da geblieben... mindestens weitere 5 Monate, am liebsten aber weitere 5 Jahre.
Liebste Grüße und nochmal herzlichsten Dank, Johanna
 
Lea, Trinity Bay SHS:

Hi, ich wollte mich nur mal kurz melden.
Bin jetzt seit über einer Woche in Australien. Mir gefällts hier in Cairns richtig gut, meine Gastfamilie ist sehr nett, sie haben alles was ich brauch, also ich bin echt zufrieden. Seit heute ist Schule. Die Schuluniform ist naja. Ich will nur mal wissen, ist es normal, dass man nicht unbedingt alle Fächer bekommt, die man will?

Liebe Gruesse vom anderen Ende der Welt, Leah
 
Helena, Kirwan SHS, Townsville:

Hallo Frau Meinert,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir haben die beiden Formulare zum "Rafting" Ausflug unterzeichnet und per Fax zurückgeschickt. Helena geht es prächtig in Australien. Sie hat bereits den Wunsch geäu߃ƒƒŸert auszuwandern! Mit den Gasteltern scheinen wir auch gro߃ƒƒŸes Glück zu haben. Sie kümmern sich um Helena wie ihre eigene Tochter.

Mit besten Grü߃ƒŸen aus Darmstadt, Erwin Jäger

 

Sina, Palm Beach Currumbin SHS, Gold Coast:

Hallo Frau Meinert, Sina ist wieder zu Hause. Stück für Stück erzählt sie von ihren tollen Erlebnissen. Die letzte Woche Neuseeland war für sie noch ein echtes Highlight! Danke für die nette und hilfreiche Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung des Aufenthaltes!

katrin2

Herzliche Grü߃ƒƒŸe aus Lübeck

Katrin, Chancellor State College, Sunshine Coast:

Liebe Frau Meinert,
ich möchte mich noch einmal bedanken, dass sie mir geholfen haben, meinen Aufenthalt in Australien zu organisieren. Ich hatte eine wunderbare Zeit und wäre am liebsten noch länger geblieben! Chancellor ist eine ganz tolle Schule und die Betreuung war sehr gut! Vor allem sehr schön war, dass es nur 11 Internationals gab, so dass alles sehr familiär war! Auch mit meinem Gastfamilienwechsel wurde ich gut beraten und unterstützt. Ich kann die Schule also nur empfehlen!

Viele Grü߃ƒƒŸe, Katrin

valerieValerie, Tannum Sands SHS:

E-Mail ihrer Mutter:
"Valerie ist gut in Tannum Sands angekommen. Sie hat eine ganz liebe Gastfamilie und fühlt sich prima aufgenommen. Der Flug hat auch planmä߃ƒƒŸig geklappt, die Schulorganisatorin Yvette hat mir dann auch gleich eine Mail und zur Ankunft von Valerie geschickt. Nächste Woche beginnt die Schule! Nochmals ganz herzlichen Dank für diesen guten Tip und deine Organisation!
Schöne Grü߃ƒƒŸe aus Berlin
 

und die E-Mail der Koordinatorin der Schule:

"Valerie has settled in well and will be involved in her passion of hockey through the school and local competitions. The second day here she was out jogging and staying fit. She loves her family and is very much at ease. She has already been away with them on a weekend trip to areas around Gladstone and wants to see much more."

 

Milan, Coolum SHS, Sunshine Coast:

"Hallo, ich bin wie gesagt gut in Australien angekommen und die Gastfamilie ist auch super!"

Und die Info der Gastfamilie:

I know Milan has now written to you so you now know he has arrived here in Australia safely. We met him at Brisbane Airport late last night and he recognized us straight away. He looked very fresh and energetic for someone who had traveled so long and so far!!! Your son is a delightful young man and we are very happy to have him stay with us. We will try to make his stay fun and educational. He is communicating with us very well, it all must seem very strange for him! We have just come back from a walk on the beach but the weather is not very good today. I am sure we will keep in touch.
Kind Regards Patricia

Zur Info: Milan hat seinen Aufenthalt um ein weiteres Semester verlängert und machte seinen High School-Abschluss in Australien!

Ines, Pimlico State High School, Townsville:ines

Hallo Frau Meinert, ich wollte mich mal aus dem sonnigen Townsville melden. Mir geht es hier wirklich total gut, ich kann mir wirklich nichts besseres vorstellen. Meine Gastfamilie ist wirklich super nett und ich hab eine schönes Zimmer. Auch die Schule ist eigentlich keine Problem. Die Schule hat 15 internationale Schüler und 10 kommen aus Deutschland. Habe hier auch schon super viele neue Leute kennengelernet und schon sehr viel gesehen. In den Ferien möchte ich gerne einen Tauchkurs machen.

Liebe Grü߃ƒƒŸe Ines

 

Elisa, Miami SHS:

Hallo ihr, heute war ich mit einer anderen Deutschen, Nina und einigen Brasilianern im pacific fair, das ist ein grosses Shopping Center, wo man eigentlich alles bekommt was man braucht oder auch nicht. Ausserdem ist meine brasilianische Gastschwester angekommen, sie scheint ganz nett zu sein, aber sie schläft gerade, mal sehen wie lange. Gestern waren wir in Kings Cliff, das ist ein kleiner ruhiger Ort 20 km oder so weg und in New South Wales,also in einem anderen Staat. Dort hatten wir lunch und waren am Strand. Ich bin umgeknickt, aber nun geht es schon wieder, nach einem Tag humpeln und gaaaaanz vielen australischen Wundermitteln :)

Liebste Grüße an alle, von eurer Elisa
 

juliavJulia, Sunshine Beach SHS:

"Ich wollte mich aus Australien melden. Hier ist alles gut meine Familie ist unheimlich nett und sie hat mir in den 10 Tagen, in denen ich hier bin, schon viel von der Sunshine Coast gezeigt. Wir waren z.B. an den Glasshouse Mountains und waren 3 Tage auf Bribie Island. Die Gegend hier ist einfach traumhaftschön. Heute war mein erster Schultag. Viel habe ich noch nicht von der Schule gesehn und ich hatte noch keinen Unterricht, weil heute noch ziemlich viel zu organisieren war, aber bisher gefällt mir die Schule gut. Der einzige Nachteil ist, dass hier schon ziemlich viele Deutsche sind. Alles gefällt mir gut und ich denke, dass ich mich hier schnell einleben werde.
Viele Gruesse von down under nach Good Old Germany, Julia
 
E-Mail von Julias Eltern:
Liebe Frau Meinert, wir sind so glücklich, dass Julia es so gut angetroffen hat. Alison ist eine unheimlich liebevolle Gastmutter, so dass Julia sich sehr wohlfühlt. Nochmals vielen Dank für ihre ganze Mühe! Ganz liebe Grü߃ƒƒŸe, Ihre Vetterleins


Vera, Kirwan State High School, Townsville:

E-Mail der Gastfamilienkoordinatorin: Just a short message to let you know that Vera has settled in very well. She is very happy with her homestay family and was very excited to begin classes at school today. She always appears to be very very happy and really enjoying her stay here in Townsville. She is very keen to learn as much as she possibly can. We want to make sure that this enthusiasm continues and that she really does have a wonderful time so....if you learn of any problems at all with Vera please let me know so that we can ensure she has the very best experience whilst here! Thanks,....Jil
 
E-Mail von Veras Vater:
Liebe Frau Meinert, ja, es ist so: Vera gefällt es sehr gut in Townsville, sie schreibt uns begeisterte Mails. Auch mit ihrer Gastfamilie scheint sie es sehr gut getroffen zu haben - Vera fühlt sich dort gut aufgehoben. Auch die Schule gefällt ihr. USA trauert sie nicht nach (im Moment wü߃ƒƒŸte sie möglicherweise nicht einmal, wo das auf der Weltkugel liegt).
Herzliche Grü߃ƒƒŸe aus München

 

timTim, Tannum Sands SHS, Gladstone & Christoph, Urangan SHS, Hervey Bay:

Hallo Frau Meinert,
nun ist schon wieder alles vorbei. Christopher ist am 17. April gesund und munter in Hamburg angekommen. Es ist ihm schwer gefallen mit seinem Abschied von down under. Er hatte eine super tolle Familie, die haben ihn gleich in die Familie aufgenommen und ihm viele schöne Dinge gezeigt. Die Schule war auch genau die richtige Entscheidung. Er hat sich sehr wohl gefühlt. Die Lehrer hätte er am liebsten mit nach Deutschland genommen. Er hat ein sehr gutes Zeugnis und einige Belobigungen bekommen. Es war schon richtig eine Schule auszusuchen mit wenig internationle Schüler (vor allem wenig Deutsche). tim chrsitophWir wollten uns hiermit noch einmal bei Ihnen recht herzlich bedanken für Ihre Hilfe und Mühe. Ich hoffe wir werden Sie in zwei Jahren noch einmal kontaktieren können, wenn "unser Kleiner" soweit ist. Er hat nun auch Wanderlust bekommen. Christopher hat sich sehr zum Vorteil verändert, sie sind viel reifer und selbständig geworden. Nun hoffen wir, dass er die nächsten zwei Jahre in der Schule gut voran kommt.Wir werden den Kontakt mit der australischen Familie beibehalten, vielleicht kommt ja mal ein Kind nach Deutschland. Vielen Dank noch einmal für alles. Es grü߃ƒƒŸen Sie ganz herzlich Oliver und Ute HassƒƒƒŸ mit Jannik und Christopher

E-Mail von Christophs Mutter:

"Christopher geht es sehr gut. Er versteht sich super toll mit seiner Familie und von der Schule ist er auch ganz begeistert. Sprachlich kommt er schon ganz gut mit."

E-Mail der Gastfamilienkoordinatorin:

Tim arrived safely in Gladstone today and was met by myself and Kerrie and her family. It was great to be able to welcome Tim and I am sure he will enjoy his stay in Australia! 
 

Jenny, Sunshine Beach SHS, Sunshine Coast:

jenny